Sage 100 Version 8.1 – Neuerungen in den Applikationen

Im Blog Sage 100 Version 8.1 – Neuerungen in den Applikationen möchte ich Ihnen die neuen Möglichkeiten darstellen, die Ihnen die Arbeit in der Warenwirtschaft und im Rechnungswesen erleichtern kann. Bei vielen dieser Neuerungen können Sie deutlich die Weiterentwicklung der Software sehen, denn diese Dinge wurden nicht nur von unseren Kunden angesprochen, sondern auch von vielen Business Partnern als Wünsche formuliert. Schauen wir uns diese Neuerungen einmal im Detail an:

  • Neuerungen in den Auskünften
  • Änderungen im Adressenstamm
  • Maskenanpassungen – Konfigurationen verwalten
  • Mitarbeiterstamm im neuen Stil
  • Betragsaufteilung in der Buchungserfassung

Weitere Neuigkeiten zum System finden Sie hier:

Neuerungen in den Auskünften

Auch in der Version 8.0.2 hatten Sie die Auswah,l ob man Auskunftslisten und Auswahllisten als Listentyp nutzen möchte. Neu ist nun, dass Sie bei Auskunftsdialogen auch die Anzahl der vorhandenen Datensätze sehen können. So haben Sie recht schnell eine Möglichkeit, den Listentyp ggf. zu wechseln. In vielen Auskunftsdialogen wurde die Anzahl der max. Anzahl von zu lesenden Datensätzen wesentlich erhöht.

Wenn Sie eine Auskunft drucken oder exportieren wollen, so steht Ihnen nun ein neuer Druckmodus zur Verfügung. Sie können aus der Vorschau heraus die Schriftart, die Ausrichtung und die Formatierung ändern. Auch eine Möglichkeit zum Mailen der Auswertung steht Ihnen zur Verfügung. Auf dem Ausdruck wird nun auch der eingestellte Filter für die Datensätze angedruckt.

Als Exportformate können Sie pdf, docx, xlsx oder csv-Dateien festlegen.

Änderungen im Adressenstamm

Mit der Sage 100 wurden in den neuen Masken eine Trennung von Adressen, Kunden und Lieferanten vorgenommen. Das führte dazu, dass Sie sehr oft den Bereich wissen mussten um die relevanten Daten zu finden. Mit der Version 8.1 finden Sie nun eine neue Einstellung – die Darstellung.

Mit dem Aufruf über das Burgermenü  können Sie im Bereich Einstellungen – Darstellung die tabellarische Ansicht der Datensätze im oberen Bereich der Adressen nach Adresse, Kontokorrent oder Ansprechpartner verändern.

In der Darstellung Kontokorrent können Sie über Spalten einblenden weitere Felder aus den Kontokorrentdaten einblenden lassen. Der untere Bereich der Adressen bleibt unverändert.

Sie können die Felder in der tabellarische Ansicht ändern und nach Ihren Bedürfnissen positionieren.

Hinweis: Gibt es 2 Kontokorrenteinträge (z.B. Kunden und Lieferant), so wird der gleiche Adressdatensatz mehrfach angezeigt.

Auch in der Darstellung Ansprechpartner können Sie die Felder aus der Tabelle KHKAnsprechpartner zuordnen.

Maskenanpassungen – Konfigurationen verwalten

Sie kennen aus den Vorversionen die Möglichkeiten der Anpassung der Masken in der Sage 100. Über den Schraubenschlüssel können Sie die Konfiguration der Masken ändern und an Ihre Wünsche anpassen. Mit der 8.1. wurde nun auch die Möglichkeit geschaffen, dass Sie diese Änderungen der Masken separat abspeichern können und diese angepassten Masken als Variante im Menübaum anzeigen zu lassen.

Wenn Sie nun auf den Schraubenschlüssel klicken, so haben Sie die Auswahl, ob Sie die Konfiguration verwalten oder das Layout des Dialogs ändern wollen. Die letztere Option ist die bereits vorhandenen Funktion. Sie können Felder ein- und ausblenden, anders positionieren oder eigene benutzerdefinierte Felder hinzufügen.

Über die Option Konfiguration verwalten können Sie eigene Masken als Varianten speichern, umbenennen oder aber auch den Auslieferungsstand der Maske wieder herstellen.

Konfiguration speichern

Nachdem Sie eine Maske angepasst haben, können Sie diese über die Option Konfiguration verwalten – Speichern mit einem Namen versehen:

Im folgenden Dialog legen Sie den Namen fest und geben ein ob diese Maske als extra Menüpunkt im Regiezentrum angezeigt werden soll.

Im Hauptmenü finden Sie nun neben der Standardmaske auch die angelegte Variante der Maske:

Bis zu 16 solcher angepassten Varianten können Sie definieren und dem Hauptmenü zuordnen. Es werden nicht nur die Masken, sondern auch die Einstellungen zur Maskengröße und Filter mit abgespeichert.

Konfiguration laden

Auch wenn Sie diese angepasste Konfiguration nicht dem Regiezentrum zuordnen, können Sie diese nun über den Schraubenschlüssel und dann über Konfiguration laden auswählen und aufrufen:

Beachten Sie, dass trotz der verschiedenen Konfigurationen nicht gleichzeitig die gleichen Masken geöffnet werden können. Ein  paralleles Schreiben einer Rechnung und eines Angebotes auf Basis verschiedener Konfigurationen ist nicht möglich.

Konfiguration verwalten

Über den Menüpunkt Bearbeiten können Sie die angelegten Konfigurationen umbenennen, löschen und die Anzeige im Regiezentrum verändern:

Wählen Sie dazu die Konfiguration aus und nutzen die Button.

Über den Aufruf Konfiguration verwalten können Sie auch die Konfiguration zurücksetzen. Nach einer Sicherheitsabfrage werden für die aktuelle Maske die Anpassungen gelöscht und der Auslieferungszustand wieder hergestellt:

 

Anwendungsbeispiele für die Arbeit mit Konfigurationen

In der Testphase konnte ich nicht nur sehr gute Erfahrungen mit den Anpassungen und Abspeicherung der verschiedenen Masken im Stammdatenbereich machen, sondern auch eine eigene Maskenvariante für eine sehr schnelle Belegerfassung in der Warenwirtschaft konfigurieren. Weitere Beispiele können z.B. sein:

  • Belegerfassung für einen Telefonverkauf (alles auf ein Register)
  • Adressenstammdaten erfassen, getrennt nach Ein- und Verkauf
  • Auskünfte konfigurieren und im Menübaum des Regiezentrums anzeigen lassen (z.B. Belegauskunft nach Jahren)

Ich glaube, Sie können hier weitere Beispiele finden und Ihre eigenen Konfigurationen erstellen – eine wirklich gelungene Neuerung in der Sage 100 Version 8.1.

Start der Masken mit dem Auslieferungsstand

Gerade im Supportfall ist es hin und wieder schwer die angepassten Masken zu verstehen. Viele Felder sind verschoben, ausgeblendet oder sogar noch umbenannt. Wenn Sie eine Maske mit der gedrückten STRG-Taste aufrufen, so öffnet sich die Maske im Format der Auslieferung. Sicher eine Möglichkeit, dass Sie recht schnell auch bei angepassten Masken eine gemeinsame Basis zu finden. Beachten Sie bitte, dass Maskenanpassungen, die sie nun in diesem Modus durchführen, nicht gespeichert werden.

Mitarbeiterstamm im neuen Stil

In der Warenwirtschaft steht Ihnen mit dem Mitarbeiterstamm ein weiterer Stammdatenbereich im neuen Stil zur Verfügung. Anwender der erweiterten Projektverwaltung können diese Stammdaten nutzen und die notwendigen Daten nun auch in den neuen Masken eingeben.

Betragsaufteilung in der Buchungserfassung

Im Rechnungswesen steht Ihnen nun, wie in den alten Masken auch, die Betragsaufteilung während der Buchungserfassung zur Verfügung.Sie können diese im Betragsfeld auswählen:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.